Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background

Ein Birnenbrot geht um die Welt

Schön kalt ist es geworden und die Zeit der warmen Eintöpfe, deftigen Suppen und süßen Bäckereien hat begonnen. Eine Spezialität des späten Herbsts und Winters ist unser Allgäuer Birnenbrot, auf das viele von Ihnen schon warten, wenn die Temperaturen abkühlen. Fruchtig, süß, nussig und gehaltvoll passt es zum Frühstück und zum Kaffee. Und was ist alles drin? Wir verraten es Ihnen: Birnenbrot der Bäckerei Schwarz

Fruchtig.
Birnen, Feigen, Datteln und Rosinen sind wichtig für den fruchtig Geschmack des Allgäuer Birnenbrotes. Manchmal wird es übrigens auch als „Früchtebrot“ bezeichnet.

Nussig.
Für den fein-nussigen Geschmack sorgen Haselnüsse. Schon früher wurde die Haselnuss in der Ernährung als wohlschmeckende, gesunde Frucht eingesetzt – das hat sich bis heute nicht verändert, denn die Haselnuss zählt zu den am meisten verwendeten Nusssorten.

Gehaltvoll.
Verfeinert mit Orangeat und Zitronat, einem Hauch Lebkuchengewürz und umhüllt von einem feinen Mantel aus Weizenteig ist das Birnenbrot eine reichhaltige Köstlichkeit, die nicht nur zur Herbstzeit auf jeder Kaffeetafel gern gesehen wird.

Übrigens …

schmeckt das fruchtige Brot nicht nur im kalten Allgäu, sondern auch in Ägypten am Strand. Wir bedanken uns herzlich für diesen gelungenen Schnappschuss!

Allgäuer Birnenbrot